Über uns

Anel Rastoder – Ihr Steinmetzbetrieb in ganz Kärnten

Im Jahr 2012 habe ich mich selbständig als Totengräber in Kärnten gemacht. Hierbei habe ich mit den
verschiedensten Bestattungen in Kärnten zusammengearbeitet und die Graböffnungen sowie
Grabschließungen durchgeführt.

Nach meiner Lehre zum Steinmetz habe ich meinen Steinmetzbetrieb „Grabsteine Rastoder“
eigenständig gegründet und bin nun in ganz Kärnten tätig. Als Steinmetz bin ich zuständig für die
Errichtung der Grabstätten, welche nach individuellen Wünschen der Kunden/innen errichtet
werden. Weiters zählen auch die Restaurierungen von Grabstätten sowie das ganze Grabzubehör zu
meiner Tätigkeit.

Da ich tagtäglich an verschiedenen Friedhöfen in Kärnten arbeite, werde ich immer wieder mit der Müllproblematik der Grabkerzen konfrontiert. Jeder von uns kennt sie: Die kleinen Grablichter, ein Symbol für das ewige Licht, mit denen wir unseren verstorbenen Angehörigen und Freunden gedenken. Die meistens roten sowie weißen Plastikhüllen sorgen für ein warmes Licht, sind aber ein großes Umweltproblem, das sie zum Großteil im Restmüll oder im kompostierbaren Müll
(Grünschnitt) landen. 

„Mein Ziel war es eine Lösung für die Grabkerzen zu finden, bei der weniger Müll produziert wird und wir alle einen Beitrag leisten können, um die Umwelt zu schonen.“ – berichtet Rastoder.

Unsere Zusammenarbeit mit dem slowenischen Unternehmen Kosir

Durch die Zusammenarbeit mit dem slowenischen Unternehmen Kosir, welche die 100 % recyelbare Grabkerze entwickelt haben, wollen wir nun auch die Kerze in Österreich und Deutschland auf den Markt bringen. Hierbei trete ich als Generalimporteur für Österreich und Deutschland ein.

Für die 100 % recycelbaren Kerzen haben wir das EU-Patent international geschützt.